keifen


keifen
keifen Vsw (Hochdeutsch ursprünglich keiben, im Norden auch Vst.) std. stil. (14. Jh.), mhd. kīben, kīven, neben kibelen, kivelen (das sich in obd. kibbeln "necken" fortsetzt), mndd. kiven, mndl. kīven Stammwort. Aus g. * kīb-ō- Vsw. "zanken", auch in anord. kífa, afr. zīvia. Weitere Herkunft unklar.
   Ebenso nndl. kijven; kiebig. west- und nordgermanisch gwn.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keifen — Keifen, verb. irreg. neutr. Imperf. ich kiff, Part. gekiffen, mit dem Hülfsworte haben, zanken, schmählen, im gemeinen Leben und der vertraulichen Sprechart. Immer etwas zu keifen haben. Den ganzen Tag mit den Bedienten keifen. Du weißt, daß Tag… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • keifen — keifen: Der Ursprung von mhd. kīben, mnd. kīven, niederl. kijven »scheltend zanken« ist dunkel. Die nord. Sippe von schwed. kiva ist wahrscheinlich aus dem Mnd. entlehnt. Die nhd. Form »keifen« (statt lautgerechtem »keiben«) hat niederd. f, wie z …   Das Herkunftswörterbuch

  • keifen — V. (Oberstufe) in schrillen Tönen schelten Synonyme: schimpfen, zetern, herumschreien (ugs.), wettern (ugs.) Beispiele: Er hat einen richtigen Drachen zur Frau, die den ganzen Tag nur keift und an allem etwas auszusetzen hat. Du lügst doch, wenn… …   Extremes Deutsch

  • keifen — zetern; wettern; geifern; schimpfen; poltern * * * kei|fen [ kai̮fn̩] <itr.; hat: auf eine giftige, böse Art laut schimpfen: die Frau keift den ganzen Tag. Syn.: ↑ donnern, ↑ fluchen …   Universal-Lexikon

  • keifen — (ugs. abwertend): kläffen; (österr. ugs. abwertend): keppeln; (emotional abwertend): zetern. * * * keifen:⇨schimpfen(1) keifen→schimpfen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • keifen — kei·fen; keifte, hat gekeift; [Vt/i] (etwas) keifen pej; mit schriller Stimme schimpfen: ein keifendes Weib || NB: besonders in Bezug auf Frauen verwendet …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Keifen — 1. Ich keuffe mit dem, der mit mir keuffen will. – Petri, II, 397. 2. Kîfen deit nich sêr1 un Släge düert2 nich lang. (Ostfries.) – Frommann, VI, 285, 763; Bueren, 761; Hauskalender, I. 1) D.i. wehe. 2) Dauert. [Zusätze und Ergänzungen] 3. Viele… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • keifen — kieve …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • keifen — kei|fen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • poltern — keifen; zetern; wettern; geifern; schimpfen; ramentern (umgangssprachlich); rumpoltern (umgangssprachlich) * * * pol|tern [ pɔltɐn]: 1. a) <itr.; …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.